Über mich

Nach den ersten beiden Ausbildungen zur Bekleidungsgestalterin und Theaterschneiderin zog es mich 2014 nach Berlin in die Kostümabteilung der Komischen Oper Berlin. Die Grossstadt war mir jedoch schnell zu laut und ich machte mich bald wieder auf den Weg zurück in die Schweiz. Im Jahr 2016 begann ich den Studiengang zur Gestalterin im Handwerk in der Fachschule für Gestaltung in Handwerk und Architektur in Zürich. Daneben jobbte ich beim ehemaligen Kostümverleih Varia in Bülach und in der KreativIdee Schaffhausen, bis ich mein Studium erfolgreich absolvierte. Im September 2018 machte ich mich anschliessend etwas unerwartet selbstständig und eröffnete die Verkleiderei in Eglisau. Wie es dazu kam, erfährst du weiter unten.

Geschichte

Im Jahr 1998 eröffnete Martha Altorfer den Kostümverleih Varia in Bülach und startete mit einem winzigen Fundus aus gesammelten und gekauften Einzelstücken. Von Anfang an kombinierte sie die einzelnen Bekleidungselemente jeweils individuell gemeinsam mit dem Kunden, um den Wunschvorstellungen ganz nah zu kommen. Das Prinzip der einzigartigen Verkleidungen bewährte sich und der Liebhaberverleih wuchs zur angesehenen Grösse heran.

Nach rund 20 Jahren sollte das Gebäude, in dem sich der Kostümverleih Varia befand, abgerissen werden. Martha Altorfer entschloss sich ihr Geschäft unter diesen Umständen aufzugeben. Die Suche nach einem*r Nachfolger*In gestaltete sich jedoch schwierig. Weil sie nur ausgewählten Bewerbern ihr Lebensprojekt anvertrauen wollte, schien der befürchtete Ausverkauf bald die einzige Möglichkeit zu sein. Praktisch in letzter Sekunde entschloss sich ihre Mitarbeiterin Céline Schöller dazu, den Fundus des Traditionsverleihs in eine neue Generation zu überführen.  Nach gründlichem ausmisten zog Céline mit einem grossen Teil des Inventars in grosse und helle Räume im Elan Park in Eglisau und gab dem neuen Geschäft den spielerischen Namen «Verkleiderei – Mietkostüme für Zeitreisende».